Logo Klimaschutz Team Frankfurt

Frankfurt am Main nimmt in Deutschland bereits eine Vorreiterrolle ein, wenn es um Klimaschutz geht. Aber Frankfurt kann noch mehr. Und Frankfurt, das sind wir alle. Du und ich. Und Dein Nachbar von nebenan. Wir sind das Team Frankfurt für den Klimaschutz. Und in einem Team zählt der Beitrag jedes Einzelnen.   

Erfahre mehr...

Die wichtigsten Ziele für die Mainmetropole bis zum Jahr 2050 sind:

  • Energieversorgung zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien,
  • Reduzierung des Energiebedarfs um 50 Prozent,
  • Deckung des Restenergiebedarfs aus kommunalen und regionalen erneuerbaren Energien,
  • Senkung der Treibhausgasemissionen gegenüber 1990 um mindestens 95 Prozent.

Frankfurt am Main hat, gemeinsam mit allen seinen Bürgerinnen und Bürgern, Unternehmen und Initiativen schon eine Menge für den Klimaschutz getan. Dabei wollen wir es aber nicht belassen. Wir wollen gemeinsam noch mehr für den Klimaschutz tun, denn wir wollen die Klimaschutzziele bis 2050 erreichen.

Um das zu schaffen, müssen wir als ein Team zusammenstehen. Aus diesem Grund haben wir Ende 2017 das „Team Frankfurt – Klimaschutz 2050“ ins Leben gerufen. Viele Menschen engagieren sich bereits für den Klimaschutz und gehören zu unserem Team. Das muss nicht immer eine große Sache sein. Auch Du bist vielleicht bereits Teil des Teams, ohne es zu wissen. Wenn Du zum Beispiel das Auto mal stehen lässt und stattdessen mit dem Fahrrad fährst, leistest Du schon einen Beitrag zum Klimaschutz in unserer Stadt. Dafür sagen wir „Danke“.

Auch alle anderen können hier erfahren, wie sie ohne großen Aufwand ein Mitglied unseres „Team Frankfurt – Klimaschutz 2050“ werden können. Wir haben zahlreiche aktuelle Tipps für Dich auf dieser Seite zusammengestellt. Außerdem stellen wir Dir in unserem Blog immer wieder neue Akteure aus Frankfurt am Main vor, die sich für den Klimaschutz bereits engagieren. Das ist spannend und macht Lust auf mehr. Schließlich geht es um unsere Zukunft, unsere Stadt und die Erreichung eines großen gemeinsamen Klimaschutzziels ­- auch über die Stadtgrenzen hinaus. Lasst uns gemeinsam an einem Strang ziehen.

Du möchtest immer auf dem neuesten Stand sein? Dann abonniere unseren Newsletter hier.

Zur Anmeldung

Termine

Mach mit und werde ein Teil des Ganzen.
  • 30 Jan

    Klimafreundlicher Urlaub - wie geht das?

    Zoom-Videokonferenz: 14 -17h

    Info

    Mehr und mehr Menschen fragen sich, wie sie ihr Leben klimafreundlicher gestalten können. Ein großer Hebel für CO2-Einsparungen liegt beim Reisen im Verzicht auf das Fliegen aber auch andere Entscheidungen tragen maßgeblich zur Nachhaltigkeit eines Urlaubs bei. Im Workshop könnt Ihr gemeinsam schauen, wie klimafreundlicher Urlaub aussehen kann.

    Im Kern steht dabei die Frage, was uns im Urlaub wichtig ist und wie wir unsere Bedürfnisse klimafreundlicher erfüllen können.

    Der Workshop wird geleitet von Klimakommunikations-Trainer Dr. Christian Gutsche. Neben einem Input mit knackigen Infos, Tipps und neuen Perspektiven gibt es viele interaktive Elemente, in denen die Teilnehmer*innen eigene Sichtweisen, Anliegen und Fragen einbringen und sich austauschen können. Am Ende sollen viele praktische Anregungen noch mehr Lust auf einen klimafreundlichen Urlaub machen.

    Der Workshop findet mit der Videokonferenz-Software Zoom statt. Das KiZ Gallus bittet um Anmeldung per E-Mail an klima@kiz-gallus.de.

    Details

    Datum:
    Samstag, 30. Januar
    Zeit:

    14:00 - 17:00

     
     
  • 02 Feb

    Stadtkaffee und mehr. Mit fairen Stadtprodukten den Radius erweitern

    Online Workshop

    Info

    Der Online-Workshop zu Fairen lokalen Produkten und ihrer Vermarktung findet von 10 bis 11.30h statt. Um Anmeldung wird gebeten bis zum 29.1.21 an Maria.tech@epn-hessen.de

  • 12 Feb

    Was hat regionale Ernährung mit Klima- und Artenschutz zu tun?

    Ojnline-Podiumsdiskussion

    Info

    12. Februar 2021 von 19:30 bis 21:30:

    Das hessische Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Klima
    und Verbraucherschutz hat im vergangenen Oktober eine
    „hessische Ernährungsstrategie” eingeleitet, die sich positiv auf
    den Klima- und Artenschutz, die Landwirte und Verbraucher*-
    innen auswirken soll. Hier knüpft die Online-Veranstaltung an.
    Über folgende Thesen und Fragestellungen wollen wir Verbraucher*
    innen, Landwirte und Kommunalpolitiker*innen informieren
    und uns gemeinsam mit den eingeladenen Diskussionsgästen
    austauschen:
    • Gesunder Boden gleich gesundes Trinkwasser – auf dem
    wertvolle Nahrungsmittel wachsen, die sich auch stärkend
    auf das Immunsystem auswirken.
    • Bodenleben-Humusaufbau-CO2-Speicherung und
    regionaler Absatz, wirkt dem Klimawandel entgegen.
    • Artenvielfalt fördern: Schaffung von Lebensräumen, die
    nachhaltig wirksam dem Artensterben entgegenwirken.
    • Wie sieht eine regionale, klimafördernde, enkeltaugliche
    Landwirtschaft aus, damit ein faires und nachhaltiges
    Miteinander von Gesellschaft, Landwirtschaft sowie der
    heimische Tier- und Pflanzenwelt möglich ist?
    • Welche Veränderungen braucht es in der Politik und
    in der Gesellschaft?

    Veranstaltung von BIONALES - Bürger für regionale Landwirtschaft und Ernährung e.V.

    Anmeldung unter: t1p.de

    Freitag, 12. Februar 2021 um 19:30 UTC+01

    Preis: Kostenlos