Städtische Aktivitäten

Was macht eigentlich die Stadt Frankfurt am Main für den Klimaschutz. Auf dieser Seite haben wir viele große und kleine Projekte, Angebote und Programme der Stadt Frankfurt am Main und stadtnaher Gesellschaften zusammengestellt. Hier findest du zum Beispiel die Stromsparprämie von „Frankfurt spart Strom“ für Haushalte und Gewerbe oder Informationen rund um das jährlich stattfindende Klimagourmet-Festival, bei dem sich alles um klimafreundlichen Genuss dreht. Du kannst hier aber auch Förderprogramme für Unternehmen oder Vereine finden oder den Klimaschutzstadtplan entdecken. Vom Energiereferat geförderte Bildungsprogramme bietet beispielsweise der Verein Umweltlernen an.

Filter
Logo Förderprogramm Frankfurt frischt auf für Entsiegelung und Begrünung

Frankfurt frischt auf Förderprogramm

Die Stadt Frankfurt am Main fördert Projekte der Entsiegelung und Begrünung mit einem Klimabonus.

Bohranlage der Forschungsbohrung Geothermie auf dem Rebstock-Gelände mit drei Arbeitern.

Forschungsbohrung Geothermie Rebstock

Die Stadt hat eine Forschungsbohrung auf dem Rebstock-Gelände gestartet, um die Geothermie-Potenziale im Untergrund zu ermitteln.

Schriftzug "Frankfurt ist vorbereitet" vor Frankfurter Skyline. Roter runder Button mit Text "Gemeinsam gut durch den Winter! Mach mit"

Flyer „Frankfurt ist vorbereitet“

Der Flyer gibt Tipps zum Energiesparen und informiert über das richtige Verhalten bei einem Blackout. Er ist auch auf Englisch verfügbar.

Tabelt liegt flach auf Männerhand. Symbole für E-Auto, Weltkugel, Beleuchtung, Sonnte, Stecker, Fahrrad und Recycling schweben darüber, ein roter Pfeil zeigt nach unten.

Klimasparkonto

Jetzt CO2 sparen und auf das Klimasparkonto der Stadt Frankfurt einzahlen.

Weißes mehrstöckiges Krankenhaus mit Perspektive zum blauen Himmel und Bäumen

Krankenhaus im Passivhaus-Standard

Der Neubau des Klinikums Frankfurt Höchst ist das weltweit erste Krankenhaus im Passivhaus-Standard, der eine sparsame und effiziente Energieversorgung ermöglicht.

Spielzeugtiere stehen auf einer Holzkiste und Texte zum Fleischkonsum

Klimagourmet Ausstellung

Die Initiative Klimagourmet hat eine interaktive Ausstellung entwickelt, die den Zusammenhang von Ernährung und CO2 Emissionen verdeutlicht.

Grafische Darstellung eines Wohnhauses mit Sonne, Schnee, Wolke, Himmel

Klima-Check für Sossenheimer

Unter dem Motto „Machen Sie den Klima Check“ bietet das Energiereferat Hauseigentümerinnen und Hauseigentümern in Sossenheim eine kostenfreie Initialberatung für eine energetische Modernisierung ihrer Immobilie vor Ort an.

Junge Menschen sitzen um einen Tisch in Büro und eine Frau mit verschränkten Armen steht im Vordergrund

2.000 Euro Zuschuss für Dein Klimaschutzprojekt in der Nachbarschaft

Die Stadt Frankfurt unterstützt das Engagement von Bürgerinnen, Bürgern und Initiativen, die in Frankfurt Klimaschutz umsetzen möchten mit einem Sachkostenzuschuss bis maximal 2.000 Euro pro Jahr.

Handwerker mit Helm und Latzhose vor Maschinenhintergrund und mit Frankfurt-spart-Strom-Button an der Latzhose.

Finanzieller „Frankfurt-spart-Strom“-Zuschuss für Unternehmen

Das Förderprogramm „Frankfurt spart Strom“ belohnt Frankfurter Unternehmen, Vereine und Religionsgemeinschaften mit Zuschüssen zu Investitionen in stromsparende Maßnahmen.

Das Logo des Vereins "Energiepunkt Frankfurt"

Energieberatung für den Klimaschutz

Der Verein Energiepunkt berät Immobilienbesitzer, Modernisierer, Mietern und Interessierte in Frankfurt und RheinMain zu Maßnahmen der Energieeinsparung in den Bereichen Wohnen und Heizen, Modernisieren und Sanieren sowie Neubau und Erweiterungen.

Ein grünes Sparschwein mit einer Steckdose als Rüssel neben dem Logo des Projekts "Frankfurt spart Strom"

Eine Prämie fürs Stromsparen

Das Programm Frankfurt spart Strom belohnt Bürgerinnen und Bürger, wenn sie mindesten 10% Stromsparen im Vergleich zu den beiden Vorjahren. Stromsparmaßnahmen von kleinen und mittleren Unternehmen können mit einem finanziellen Zuschuss gefördert werden.

Buchstaben FFNO für Frankfurter Osten nachhaltig

Nachhaltiges Gewerbegebiet Fechenheim-Nord/Seckbach

Gemeinsam mit dem Standortmanager und mit den Unternehmen vor Ort entwickelt das Klimaschutzmanagement des Energiereferats das Areal in Fechenheim-Nord/Seckbach zum ersten nachhaltigen Gewerbegebiet Frankfurts. Basis ist das Klimaschutzteilkonzept für das Quartier.