Überregionale Initiativen

Unsere Mainmetropole ist eng Verknüpft mit der Rhein-Main-Region und auch deutschlandweit und international im steten Austausch zum Thema Klimaschutz. Hier stellen wir einige überregionale Initiativen vor.

Filter
Das Zeichen einer Refill Station

Kostenfrei Trinkwasser auffüllen

Umweltschutz und Müllvermeidung durch kostenloses Auffüllen von Trinkflaschen durstiger Passant*innen mit Leitungswasser. Geschäfte, die sich an der Initiative Refill beteiligen, erkennt jede/r leicht an dem Aufkleber an der Eingangstür.

Ein Teller mit zwei Fischen, Lauchzwiebeln und dem Logo des Projekts "Zu gut für die Tonne!"

Nachhaltiger Lebensmittelkonsum

Das Projekt „Zu gut für die Tonne!“ will Aufmerksamkeit für das Thema Lebensmittelwertschätzung schaffen und und zeigt, wie sich im Alltag Lebensmittelabfälle reduzieren lassen.

Zwei Paar Hände halten einen Sticker mit dem Logo des Projekts "Einmal ohne, bitte!

Unverpackt einkaufen leicht gemacht

„Einmal ohne, bitte“ ist ein Projekt, das sich die Vermeidung von Verpackungsmüll bei Einkauf und Take-Away zum Ziel gesetzt hat. Es werden Geschäfte sichtbar gemacht, in denen Backwaren, Käse, Wurst und andere Lebensmittel ohne produkteigene Verpackung erworben werden können.

Das Logo der Initiative "KlimaTeller"

KlimaTeller-App für Küchenchefs

Ein klimafreundliches Gericht wird als KlimaTeller ausgezeichnet, wenn es mindestens 50% weniger CO2 als ein vergleichbares, durchschnittliches Gericht verursacht – die KlimaTeller-App hilft Küchenchefs bei der Berechnung.

Das Logo des Projekts "Große Küch auf kleiner Flamme"

Klimaschutz in Großküchen

Das Projekt „Große Küche auf kleiner Flamme“ richtet sich an Großküchen und Catering-Betriebe und bietet Unterstützung bei der Reduzierung von CO2-Emissionen durch eine Umstellung auf regionale und ökologische Verpflegung.

Das Logo des gemeinnützigen Vereins ShoutOutLoud

Verein ShoutOutLoud setzt sich für Nachhaltigkeit ein

Der gemeinnützige Frankfurter Verein ShoutOutLoud e.V. engagiert sich unter anderem für den bewussten Umgang mit Lebensmitteln, gegen Lebensmittelverschwendung und kocht beispielsweise mit geretteten Lebensmitteln.